«

»

Okt 22 2012

Myoglobin

Ein Problem beim Apnoetauchen ist der stark limitierte Sauerstoffvorrat und aus diesem Grund hätte man gern mehr davon. Die Volumenvergrößerung der Lunge als das Speichermedium für die Atemluft ist zwar um 70% -100% vom Normalvolumen steigerbar, aber reicht offensichtlich nicht aus. Eine große Lunge bedeutet auch einen hohen Auftriebskörper, der zum Abtauchen eine erhöhte Arbeitsleistung erfordert.

Welche Möglichkeiten gibt es noch? Das Blut als Transportmedium ist auch ausbaufähig, indem  der Hämoglobinwert möglichst hoch ist. Nachteil hier ist die steigende Zähflüssigkeit des Blutes (Hämatokritwert).

Dann gibt es noch die tauchenden Säugetiere, die über die Möglichkeit verfügen Sauerstoff mit Myoglobin in ihren Muskeln zu speichern. Auch Menschen haben Myoglobin in ihren Muskeln, warum diesen Effekt nicht ebenfalls ausbauen? Ein spezielles Training muss her und als Beweis das der Myoglobingehalt gesteigert wurde, werden Blutwerte vor und nach dem „speziellem Training“ verglichen und siehe da, der Myoglobinwert ist nach dem Training höher.

Eine These zu möglichen Leistungssteigerungen ist schnell aufgestellt, wenn man gewisse Fakten außer Acht lässt. Was hat es auf sich mit dem Myoglobin und kann es eine Leistungssteigerung bewirken?

Myoglobin
Myoglobin.pdf
549.0 KiB
1525 Downloads
Details...

Schreibe einen Kommentar